Publikacje

Elektrisches Widerstandsschweißen

Das Verfahren des elektrischen Widerstandsschweißens ist eines der beliebtesten bei Verbindungselementen aus Metallen. Für die Ausführung der Arbeiten werden dafür ausgelegte Schweißmaschinen eingesetzt.

Das elektrische Widerstandsschweißen wird unterteilt in:

  • Punkt (einseitig und zweiseitig)
  • Hintern (Kurzschluss, Funke)
  • linear (überlappend, Linienstoß)
  • bucklig

Das Schweißen erfolgt in drei Phasen. Es gibt drei Phasen:

Phase 1 - zwei oder mehr zu verbindende Elemente werden der Druckkraft der Elektroden ausgesetzt, dann werden sie zusammengepresst und es wird ein hoher Strom angelegt, wodurch Wärme an der Oberfläche der Elemente freigesetzt wird und Kunststoffmetall entsteht - dies Zone wird als Kern der Schweißnaht bezeichnet.

Phase 2 - Der Schweißkern wird größer, um eine Verbindung mit ausreichender Festigkeit zu erhalten, es treten auch Verzerrungen auf, was ein normaler Nebeneffekt ist.

Phase 3 - Wenn die Stromversorgung unterbrochen wird, hat der Schweißkern die maximale Größe, aber die Elemente werden immer noch mit Elektroden gepresst, wodurch der Metallerstarrungsprozess und die Verbindung der Elemente beginnen.

In Verbindung stehende Artikel:

Melden Sie sich für ein Vorstellungsgespräch an

Geben Sie uns eine Kontaktnummer

1 Die Leute haben heute um einen Anruf gebeten

Wir rufen Sie schnellstmöglich an

AUFZEICHNUNGEN: +48 22 208 38 38