Schulungszentrum - KURSO

Publikacje

Gerüstbauer

Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie die Gerüste entstehen, die Sie täglich z.B. auf Baustellen oder neben sanierten Gebäuden finden? Vielleicht haben Sie sich gefragt, ob sie sowohl für Mitarbeiter als auch für Passanten wie Sie sicher sind? Oder vielleicht interessierst du dich einfach dafür, als Gerüstbauer zu arbeiten? Wenn Sie sich für dieses Thema interessieren, sind Sie bei uns genau richtig.

Was sind Gerüste und wo können wir sie einsetzen?

Beginnen wir damit, zu erklären, was Gerüste sind. Gerüste sind nichts anderes als Metall- oder Holzkonstruktionen, die darauf abzielen, einen sicheren und einfachen Zugang zu Objekten in verschiedenen Höhen zu gewährleisten. Sie bestehen aus vielen Einzelelementen, die ein stabiles Ganzes bilden. Das Gerüst sollte auf einer befestigten Oberfläche mit einem Gefälle aufgestellt werden, das das Ablaufen von Regenwasser ermöglicht. Sie werden nur für die Dauer der Bauarbeiten temporär aufgestellt. Gerüste werden zum Streichen, Reparieren oder Einbringen verschiedener Änderungen an der Fassade von Gebäuden sowie zum Bau von Freilichtbühnen und Bühnen verwendet. Sie ermöglichen Arbeiten sowohl außerhalb als auch innerhalb von Gebäuden.

Gerüste sollten:

  • eine Plattform mit einer Größe haben, die es einer Person ermöglicht, frei in der Höhe zu arbeiten, und einen Platz zum Aufbewahren von Werkzeugen und Materialien, die für die Arbeit erforderlich sind;
  • Eine stabile Struktur haben, die zum Tragen von Lasten geeignet ist;
  • Bieten Sie sicheren Zugang zu Arbeitsplätzen;
  • Ermöglichen Sie eine Arbeit in einer Position, die den Mitarbeiter nicht belastet;
  • Haben Sie eine Balustrade und Kommunikationssteigleitungen;
  • Sichern Sie Gegenstände und Gegenstände gegen Herunterfallen vom Gerüst;
  • Schaffen Sie einen sicheren Raum für Personen, die die Baustelle passieren;

Arten und Funktionen von Gerüsten

Gerüste lassen sich nach Konstruktion, Verwendungsweise und Material unterteilen.

Bautechnisch unterscheiden wir Gerüste:

Modular

Die Teile in dieser Art von Struktur sind an festen Punkten verbunden, die in gleichen Intervallen beabstandet sind, normalerweise fünfzig Zentimeter. Sie werden beim Bau, der Renovierung und Wartung von Anlagen mit einer großen Anzahl von Installationen verwendet. Sie werden als freistehende Gerüste verwendet.

Stand

Diese Gerüste ermöglichen dank ihrer Konstruktion das Tragen schwerer Lasten. Die gesamte Struktur ist mit Stringern, Schräg- und Horizontalkojen und Diagonalstreben ausgesteift, und die einzelnen Elemente basieren auf Stützen. Sie werden innerhalb und außerhalb von Gebäuden eingesetzt.

Speziell

Sie werden an schwer zugänglichen Stellen eingesetzt, an denen es schwieriger ist, andere Gerüsttypen zu verwenden. Die Konstruktion eines speziellen Gerüsts ermöglicht die Anpassung an Gebäude mit nicht standardmäßigen Formen.

Säulenförmig (Warschau)

Sie bestehen aus vertikalen Rohren, an denen kleinere Elemente befestigt sind. Diese Gerüstart wird für Arbeiten in geringer Höhe eingesetzt, z.B. zur Wärmedämmung oder Fassadensanierung von Wohngebäuden oder Einfamilienhäusern. Säulengerüste, d.h. Warschauer Gerüste, zeichnen sich durch die leichte Verfahrbarkeit der Gerüstsegmente aus.

Kozlow

Sie bestehen aus zwei räumlichen Stützen und einer Plattform aus dicken Brettern. Sie werden in Gebäuden, bei Renovierungs-, Bau- oder Elektroarbeiten eingesetzt. Ihre Höhe überschreitet 2,5 Meter nicht.

Rahmen

Sie bestehen aus geeigneten Plattformen und Verstrebungen, die für die Aufrechterhaltung des Gerüsts verantwortlich sind. Sie haben schräge und horizontale Elemente. Die Plattform besteht aus flachen Rahmen, die eine sichere Bewegung der Arbeiter ermöglichen. Sie lassen sich schnell und einfach auf- und abbauen.

Ausleger

Es gibt grundlegende Elemente in dieser Konstruktion. Die Plattformen sind mit dem Gebäude verbunden und jedes Element ist versteift und gestützt. Kragarmgerüste werden aufgrund ihrer Stabilität für Arbeiten an hohen Gebäuden eingesetzt.

 

In Bezug auf die Verwendungsweise unterscheiden wir Gerüste:

Beweglich (laufend)

Diese Art von Gerüst ist mit starren Elementen mit Rädern ausgestattet, dank denen sie es ermöglichen, die Struktur an andere Arbeitsplätze zu bewegen, ohne dass sie demontiert werden müssen. Sie werden innerhalb von Gebäuden, hauptsächlich in Hallen, eingesetzt. Bei der Verwendung dieser Gerüste ist eine ebene Oberfläche unerlässlich.

Still

Das sind alles Gerüste, die beim Wechsel des Arbeitsplatzes demontiert werden müssen, was diesen erheblich verlängert. Sie eignen sich für Arbeiten an hohen Gebäuden.

 

In Bezug auf das Material, aus dem sie hergestellt sind, unterscheiden wir Gerüste:

  • Hölzern
  • Stahl
  • Aluminium
  • Hergestellt aus anderen Materialien

 

Wer ist der Gerüstbauer und was sind seine Aufgaben?

Ein Gerüstbauer ist ein Bauarbeiter, der für die Montage und Aufstellung von Gerüsten verantwortlich ist, die Arbeiten in der Höhe ermöglichen. Seine Aufgabe ist es, die Fläche so vorzubereiten, dass darauf bestimmte Tätigkeiten ausgeführt werden können. Der Installateur basiert auf Zeichnungen und schriftlichen Anweisungen, ohne die die Landentwicklung schwierig wäre. Auf deren Basis wählt der Monteur die passenden Gerüstelemente aus und verbindet alle Teile mit Klammern oder Kupplungen miteinander zu einem stabilen Gerüst. Seine Aufgabe ist es, das Gerüst auf Sicherheit zu prüfen. Der Monteur ist auch für die Demontage des Gerüsts nach Abschluss der Bauarbeiten verantwortlich. Dieser Beruf setzt Fähigkeiten voraus, die in einer Berufsschule oder in speziellen Berufsbildungsgängen erworben wurden.

 

Qualifikation zur Tätigkeit als Gerüstbauer

Lassen Sie uns zunächst auf die Fähigkeiten achten, die ein Kandidat für den Gerüstbau haben sollte. Zunächst einmal darf er keine Höhenangst haben – diese Eigenschaft disqualifiziert ihn sofort, da der Monteur die meisten Arbeiten nicht ausführen kann. Vor Beginn der Ausbildung sollte geprüft werden, ob eine Person in der Lage ist, in Höhen über drei Metern zu arbeiten. Auch eine gute körperliche Fitness wird vom Installateur verlangt.

Die Qualifikationen der Gerüstbauer werden vom Institut für Mechanisierung des Bauwesens und des Gesteinsbergbaus in Warschau ausgestellt. Während der Ausbildung kümmern sich die Ausbilder um die Vorbereitung des Schülers auf die Prüfung. Die Ausbildung und Prüfung besteht aus theoretischen und praktischen Teilen. Nach bestandener Prüfung erhält der Teilnehmer das Maschinenführerbuch – das Gerüstbauerbuch. Die Rechte werden auf unbestimmte Zeit gewährt und gelten im In- und Ausland – innerhalb der EU. Arbeiten ohne Qualifikation verstößt gegen das Gesetz.

 

Risiko und Nutzen eines Gerüstbauers

Der Gerüstbauer ist bei seiner Arbeit großen Risiken ausgesetzt, darunter:

  • Stürze aus großer Höhe
  • Stromschlag (bei schlecht geschützten Stromkabeln)
  • Verletzungen durch das Tragen schwerer Metall- oder Holzteile
  • Verletzungen infolge von Unfällen (im Zusammenhang mit dem Einsturz der Struktur)
  • Zugang zu schädlichen chemischen Faktoren in Kontakt mit Farben oder Lösungsmitteln
  • Belastung durch Stress oder Sturzangst, die zur unbequemen Arbeit beitragen

Es ist offensichtlich, dass ein geschulter und erfahrener Installateur versucht, einen Notfall zu vermeiden und die Montagestandards sowie Gesundheits- und Sicherheitsvorschriften einzuhalten. Bei der Ausübung dieses Berufes sollten Sie sich der damit verbundenen Risiken bewusst sein und besonderes Augenmerk auf Sicherheitsaspekte legen.

Gerüstbauer sind auf dem Arbeitsmarkt dringend gefragt. Die Nachfrage nach Mitarbeitern in dieser Branche wächst weiter. Lizenzierte Gerüstbauer können in Polen und im Ausland arbeiten.

Ähnliche Artikel:

Melden Sie sich für ein Vorstellungsgespräch an

Geben Sie uns eine Kontaktnummer

20 Die Leute haben heute um einen Anruf gebeten

Wir rufen Sie schnellstmöglich an

AUFZEICHNUNGEN: +48 22 208 38 38