Schulungszentrum - KURSO

Publikacje

Die Arbeit eines Schweißers

Die Arbeit besteht, einfach ausgedrückt, darin, Metallteile durch Wärmebehandlung zusammenzufügen. Aufgrund des rasanten Wachstums der Branche sind Arbeitsplätze in einer Vielzahl von Branchen zu finden, u. a: 

  • Metallindustrie, 
  • Unternehmen, die Verkehrsinfrastrukturen reparieren, 
  • Autofirmen, 
  • Unternehmen, die verschiedene Arten von Maschinen herstellen, 
  • Werften, 
  • Bergbauindustrie, 
  • Baustellen. 

Ausgebildete Schweißer gehören zu den begehrtesten Arbeitnehmern auf dem Arbeitsmarkt in Polen und im Ausland. 

Vor- und Nachteile der Arbeit als Schweißer 

Ausrüstung zum Schweißen

Der Beruf des Schweißers hat seine Vor- und Nachteile. Hier sind einige von ihnen: 

Vorteile: 

  • interessante Herausforderungen, 
  • attraktive Erträge, 
  • eine ideale Tätigkeit für alle, die Wert auf individuelle Arbeit legen, 
  • erweitert die Vorstellungskraft und schärft den künstlerischen Sinn, 
  • die Möglichkeit, in verschiedenen Bereichen zu arbeiten. 

Benachteiligungen: 

  • gesundheits- und lebensgefährliche Arbeiten, 
  • unangenehme Arbeitsbedingungen, 
  • die Notwendigkeit, ihre Qualifikationen ständig zu verbessern, 
  • Das ist oft harte körperliche Arbeit. 

Wer kann Schweißer werden? 

Dieser Beruf kann von einer Person ausgeübt werden, die sich bester Gesundheit erfreut. Er leidet nicht an Asthma, hat keine Allergien, ist körperlich fit und: 

  • Abschluss einer höheren Fachschule und mindestens fünf Jahre Berufserfahrung oder Abschluss einer höheren Fachschule und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung, 
  • bei der Eignungsprüfung ein positives Ergebnis erzielt haben, 
  • zeichnet sich durch sein außergewöhnliches handwerkliches Geschick aus, 
  • Kenntnis der für die technische Überwachung geltenden Normen und Vorschriften, 
  • ist akribisch und geduldig. 

Gefahren 

Schweißen von Blechen

Die Arbeit eines Schweißers birgt eine Reihe von Risiken. Diese beziehen sich hauptsächlich auf die Möglichkeit von: 

  • die durch die Explosion der Schweißgase zu einem Brand führen, 
  • Beeinträchtigung der Gesundheit des Schweißers durch Einatmen des beim Schweißen entstehenden Rauchs, 
  • Verschlechterung der Gesundheit durch Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung, 
  • das Auftreten von Rückenproblemen aufgrund der Notwendigkeit, schwere Materialien und Werkzeuge zu tragen, 
  • die negativen Auswirkungen der langen Arbeit in einer Position auf Schultern, Arme, Rücken und Beine, 
  • das Auftreten von Verbrennungen, wenn bei der Arbeit mit dem Material heiße Metallsplitter wegfliegen können. 

Sicherheitsvorschriften 

Schweißarbeiten sind besonders gefährlich und erfordern daher eine angemessene Vorbereitung. Mehr als 70 % Verletzungen bei der Ausführung von Aufgaben entstehen durch Splitter und Spritzer. Die Nichteinhaltung grundlegender Sicherheitsvorschriften am Arbeitsplatz gefährdet den Schweißer und Dritte in seiner Nähe. 

Die grundlegenden Verhaltensregeln zur Vermeidung von Unfällen bei der Arbeit als Schweißer sind: 

  • Durchführung regelmäßiger technischer Kontrollen von Gasflaschen und Zubehör, 
  • Sicherstellen, dass sowohl die Klimaanlage als auch die Abluftanlage am Arbeitsplatz gut funktionieren, 
  • Vergewissern Sie sich vor Beginn der Arbeiten, dass die elektrischen Geräte voll funktionsfähig sind, 
  • Erholungspausen einplanen, 
  • Um Muskel-Skelett-Probleme zu vermeiden, ist es ratsam, sich in den Pausen zu bewegen, 
  • Tragen Sie immer Schutzkleidung, spezielles Schuhwerk und Handschuhe, 
  • Schützen Sie sich bei der Arbeit durch das Tragen von Schutzbrillen, Schilden und Visieren,  
  • zusätzliche Maßnahmen zur Vermeidung von Gehör- und Atemwegsverletzungen zu ergreifen. 

Die beliebtesten Fragen

Wo können Sie als Schweißer arbeiten?

Ein Schweißer kann auf Baustellen, in der Metallindustrie, in Unternehmen, die verschiedene Maschinen herstellen, in Autofirmen, Werften usw. arbeiten. 

Was sind die Vorteile des Schweißerberufs?

Es handelt sich um einen Beruf, der nicht eintönig ist, in dem man in einer Vielzahl von Branchen arbeiten kann und der attraktiv bezahlt wird. 

Was kann man tun, um Arbeitsunfälle zu vermeiden?

Die Sicherheitsvorschriften müssen eingehalten werden. Zu den wichtigsten gehören die regelmäßige Überprüfung von Elektrogeräten, Gasflaschen und Armaturen, das Tragen von Schutzkleidung, das Einlegen von Ruhepausen oder die Gewährleistung einer ausreichenden Klimatisierung und Belüftung. 

Was sind die Gefahren bei der Arbeit als Schweißer?

Die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften minimiert das Risiko von Gefahrensituationen. Dennoch kann es zu Bränden und Verbrennungen kommen, zu Rückenproblemen durch das Arbeiten in einer Position oder zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch das Einatmen des beim Schweißen entstehenden Rauchs. 

Ähnliche Artikel:

Melden Sie sich für ein Vorstellungsgespräch an

Geben Sie uns eine Kontaktnummer

17 Die Leute haben heute um einen Anruf gebeten

Wir rufen Sie schnellstmöglich an

AUFZEICHNUNGEN: +48 22 208 38 38